DIE ANDERE KONFERENZ ZUM AUTONOMEN UND VERNETZTEN FAHREN am 18.Juni 2024

Über TACHELES

Nach ambitionierten Ankündigungen und einer ganzen Reihe relevanter Projekte und Initiativen ist heute klar, dass den hohen Erwartungen der unterschiedlichsten Gruppen – von Nutzern, Mobilitätsanbietern bis hin zur Politik – noch eine ganze Weile nicht entsprochen werden kann. Das vielfach zitierte Bild vom Marathon hin zum autonomen Fahren gibt die Lage treffend wieder.

Zeit also für einen frischen Blick auf das autonome und vernetzte Fahren und einen offenen Umgang mit den bestehenden Herausforderungen.

Zeit für TACHELES.

Die vom FZI Forschungszentrum Informatik initiierte Konferenzreihe steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg und reflektiert kritisch, was beim autonomen und vernetzten Fahren bisher erreicht wurde, zeigt realistisch auf wie es weitergeht und verzichtet auf Hochglanzversprechen.

TACHELES ist klein, exklusiv und hochkarätig.

TACHELES steht für

  • Impulse durch exzellente Fachvorträge,
  • neue Herangehensweisen durch inspirierende Demonstrations- und Austauschformate,
  • exklusive Gelegenheiten zum gehaltvollen sachlichen Austausch mit den relevanten nationalen Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

TACHELES 2024

Während bei der ersten Auflage von TACHELES das Thema Homologation von Level 3- und Level-4-Systemen und Fahrzeugen im Mittelpunkt stand, widmen wir uns dieses Jahr der Generativen KI mit Blick auf das Level 4- und Level-5-Fahren.

Wenn man den Versprechen glaubt, wird dieses mächtige Tool das autonome Fahren revolutionieren. Stimmt das? Was bringt generative KI tatsächlich für L4-/L5-Fahren? Werden dabei wesentliche Aspekte ausgeblendet? Was bedeutet generative KI für das Sicherheitsversprechen der deutschen und europäischen Automobilindustrie?

Unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg loten wir mit exzellenten Industrie- und Wissenschaftsvertreter:innen die Möglichkeiten der Universaltechnologie aus. Expert:innen diskutieren mit den Konferenzteilnehmenden die beeindruckenden Potenziale und Fallstricke für das autonome Fahren. Im Rahmen von Workshops sollen unterschiedliche Herangehensweisen beraten, Handlungsoptionen entwickelt und Ideen gefunden werden, um den Hype rund um generative KI einzufangen und auf realistische Füße zu stellen.

Seien Sie mit dabei, wenn wir am 18. Juni 2024 in Karlsruhe eine nächste große Frage des autonomen und vernetzten Fahrens adressieren und mit der Community diskutieren!